Ernährung meiner Chinchillas

Meine Chinchillas werden seit Ende 2008 (mittlerweile habe ich auf nur noch 4 Chins reduziert, zur Hochzeit waren es 23 Stück, ab und an landet hier aber immernoch ein Pflegechinchilla, welches dann wieder vermittelt wird) naturnah und pelletfrei ernährt. Die meisten waren/sind Secondhandchins aus Tierheimen, Pflegestellen und Privatabgaben sowie 3 Babys, ein paar der Nasen stammen auch vom Hobbyzüchter und aus der Zoohandlung.

Die älteste Maus ist 12 Jahre alt - das Alter der aktuellen Bewohner erstreckt sich auf 2,7-10 Jahre.

Hier möchte ich ihren täglichen Speiseplan vorstellen, der mit den Jahren immer weiter optimiert und angepasst wurde, die Futterkomponenten bleiben aber immer die selben:

Getrocknete Kräuter, Blätter und Blüten

Blüten

Meine Blütenmischung setzt sich aus dem fertigen Blütenmix HF Blütenzauber first Class (von mir erstellt): www.hansemanns-team.de/Bluetentraeume/HF-Bluetenzauber-First-Class:::72_443.html

Unter diesen Mix werden immer noch die Lieblingsblüten untergemischt: Hibiskus, Ringelblume, Malve und Kaktus. Manchmal kommen noch Klatschmohnblüten dazu.

Blätter und Zweige

Früher verfütterte ich die Blättermischung: www.hansemanns-team.de/Blattwerk/HF-Blattsalat-Basic:::73_318.html

Mittlerweile biete ich jedoch mehrere Zweige samt Blattwerk pro Tag an, bei Möglichkeit frisch, ansonsten diverse Zweige, die ich selbst getrocknet habe. Bei Zweigetrocknen und anschließendem Aufbewahren fielen viele Blätter ab, sodass ich neben den ganzen Zweigen noch eine tolle Blättermischungen habe und anbiete. Folgende Zweige und Blätter bekomemn die Chins bei uns: Kirsche, Apfel, Mirabelle, Gingko, Brombeere, Rotbuche, Weide, Birke, Weißdorn, Bambus; zudem auch etwas - da weniger beliebt - Blattwerk von Hasel, Walnuss, Eiche, Esche, Kastanie, Ahorn, Linde, Robinie

Kräuter

Einmal verfüttere ich den Kraut- und Blätterschmaus: www.hansemanns-team.de/Kraeutergarten/HF-Kraut-und-Blaetterschmaus:::70_415.html

Zum anderen besitze ich eine zweite Kräutermischung bestehend aus Selbtgetrocknetem (Zaunwinde, Klee, Labkraut, Stornchenschnabel, Brennnesseln, Löwenzhan, Spitzwegerich, Franzosenkraut, Giersch, Hirtentäschelkraut, Minze, Stachellattich, Natternkopf, Taubnessel, Dost, Rainfarn, Vergissmeinnicht, Mariendisteln, Vogelmiere, Gundermann, Ampfer, Kohlrabiblätter, Möhrenkraut, Beifuß, Berufskraut, Gräser) und aus Kräutern von Kaninchenladen (Topinambur, Löwenzahn, Breitwegerich, Brennnesseln, Mädesüß, Wiesen-Bärenklau, Sonnenblumenblätter, und ein paar Dinge von Hansemanns, die ich einnzel kaufe (Himbeerblätter, Erdbeerblätter, Ackerschachtelhalm, Malvenkraut, Maulbeerblätter, Topinambur + Grünhafer-Dinkel-Weizen-Mix: www.hansemanns-team.de/Kraeutergarten/HF-Gruenhafer-Weizen-Dinkel-Mix:::70_504.html )

Manchmal gebe ich nur eine der Mischungen, manchmal beide zeitgleich.

Täglich gibts es ferner ein kleineres Schälchen Luzernekraut (http://mobile.futterplatz.de/Gr_ne_Luzerne_Premium_500g--wwn1) oder "Küchenkräuter-Mix" (Stielemix: www.hansemanns-team.de/Kraeutergarten/Kraeuterstiele-einzeln-oder-Mix/HF-Kraeutermix:::70_116_260.html + Lemongras + Pfferminze + Melisse + Echinacea + Salbei, Oregano, Beifuß) abwechselnd.

Frischfutter

Frischfutter gibt es bei uns täglich: Früchte und Gemüse und dazu je nach Jahreszeit und Vorkommen Unterschiedliches an Wildpflanzen (Zweige, Blumen, Blüten, Gräser, Kräuter).

Unabhängig von der Jahreszeit gibt es an Gemüse und Obst Chicoree, Miniromanasalat/Salatherzen, Karotte und Apfel. Je nachdem, was ich noch daheim habe, also unregelmäßig, auch Basilikum, Catalogna/Löwenzahnsalat, Koriander, Minze, Trauben, Banane, Birne, Kohlrabiblätter, Tomate, Kirsche, Rappa etc.

Mindestens 2x die Woche - grad im Sommer jeden 2. Tag - pflücke ich gaaanz viele Zweige (Apfel, Birne, Kirsche, Brombeere, Bambus, Linde und vieles mehr), Gräser und Kräuter (alles, was essbar ist, siehe Kräuterliste: www.chinchilla-scientia.de/index.php Ab und an kaufe ich auch Futtergewächse wie Golliwoog, Tradeskantien, Katzengras usw. Das geplückte Grünfutter wird im Käfig verteilt angeboten.

Heu und Stroh

Ich verfüttere das Schwarzwaldheu, welches es ca. 2-3x die Woche gibt, pro Mahlzeit in Etwa 1-2 Hände voll. Stroh gebe ich unregelmäßig ca. 2-3x im Monat zusammen mit dem Heu.

Wasser

Wasser gibt es täglich frisch aus dem Wasserhahn und aus einem kleinen Napf.

Kraftfutter

Als Kraftfutter gibt es eine kleine Schüssel voll mit einer Mischung aus Sämereien und Trockengemüse (Verhältnis ca. 70% : 30%). Hierfür verwende die fertigen Mischungen von Hansemanns, die von mir erstellt wurden:

Eine Tagesration für je eine 2er Gruppe (Bilder folgen!)

  • eine Gruppe bekommt ca. 1 EL Kraftfutter pro Chin und Tag, die andere eine zu 3/4 befüllte Schüssel mit unserer Saaten-Gemüse-Mischung bzw so viel wie sie wollen
  • 1 Hand voll Heu und/oder Stroh
  • 1 Hand voll Kräutermix
  • 1/2 Hand voll Blütenmix
  • 1/3 Hand voll Küchenkräutermix
  • mindestens 2 (oder oft auch viel mehr) verschiedene Zweigesorten (getrocknet oder frisch)
  • 3-4 Chicoreeblätter, 2-3 Karottenstücke, 3-4 Apfelstücke, 2 Salatherzblätter, eine kleine Hand voll Basilikum Blätter etc.
  • ein "Berg" voll frisches Grünfutter