Milchpellets für Chinchillas

Funktion

Milchpellets werden mancherorts von Züchtern empfohlen als:

  • Zusatzfutter bei säugenden Weibchen und Babys
  • Kraftfutter bei Tieren, die an Gewicht zulegen müssen
  • Zusatzfutter bei Senioren

Bezugsquellen

  • das-Heimtierparadies.de (1)
  • Chinis.de (2)
  • Chinchillakiosk.de (3)

Analyse

(1) Zusammensetzung: 19,0 % Molkenpulver, 16 % Mais extrudiert, 16,% Gerste extrudiert, 15,3 % Sojaproteinkonzentrat 8,2 % Zusatzstoffvormischung, 7,5 % Maiskleber, 5,0 % Traubenzucker, 5,0 % Johannisbrotmehl, 4,0 % Weizenkleie, 1,0 % Pflanzenfettraffiniert(Palm,Kokos), 1,0 % Calcium-Natrium-Phoshat, 1,0 % Cacliumcarbonat, 1,0 % Aminosäuren.
Zusatzstoffe je kg: 40.000 I.E. Vitamin A (E672), 4.000 I.E. Vitamin D3 (E671), 40 mg Zink als Glycin-Zinkchelat Hydrat (E6) 50 mg Mangan als Glycin-Manganchelat, Hydrat (E5), 85 mg Eisen als Eisen-(II)-sulfat, Hydrat (E1) 4 mg Kupfer als Glycin-Kupferchelat, Hydrat (E4), 160 mg Kupfer als Kupfer-(II)-sulfat, Pentahydrat(E4) 1,0 mg Jod als Calciumjodid (E2), 0,3 mg Selen als Natriumselenit (E8), 100 mg Vitamin E.
Zootechnische Zusatzstoffe je kg:
500 FTU 3-Phytate (EC 3.1.3.(E1600)
2,40x10/\9 KBE Milchsäurebakterien Enterocossus faecum NCIMB 10415(E1706)
Bestandteile: 20,0 % Rohprotein, 9,0 % Rohfett, 2,5 % Rohfaser, 6,0 % Rohasche, 1,6 % Lysin, 0,6 % Methionin, 1,0 % Methionin-Cystin.
_________________________________

(2) Zusammensetzung: Haferflocken, Sojaproteinkonzentrat (genetisch verändert)
Molkepulver, Saccharose, Molkefettkonzentrat, Weizenstärke (aufgeschlossen), Sojaöl (genetisch verändert), Pflanzenfett (Shea- und Palmkernöl), Weizen, Roh-Glycerin, Weizenfuttermehl, Stärkezucker, Mono-Dicalcium-Phosphat, Natriumchlorid
Inhaltsstoffe: Energie (UE, ME) 16,2 MJ, Rohfaser 1,6%, Rohfett 10,80%, Rohasche 5,00%, Rohprotein 18,0 %, Lysin 1,33 % , Methionin/Cystin 0,42%, Calcium 0,45 %, Phosphor 0,58 %, Natrium 0,37%
Zusatzstoffe pro kg: Vitamin A 22.500 IE, Vitamin D3 2.000 IE, Vit E (dl-alpha-tocopherol-acetate) 75 IE, Vitamin E/ Vit. E equi. (Grape PP) 75 mg, Eisen als Eisen-(II)-fumerat 100 mg, Kupfer 100 mg, Zinksulfat 80 mg, Mangan 70 mg, Jod 3,0 mg, Selen 0,4 mg
_________________________________

(3) Zusammensetzung & Zusatzstoffe pro kg: unbekannt
Inhaltsstoffe: Rohprotein 20,0 %, Lysin 1.6 %, Rohfett 9,0 %, Rohfaser 2,5 %, Rohasche 6,0 %, Methionin 0,6 %, Methionin+Cystin 1,0 %, Natrium 0,2 %

Fazit

Milchpellets sind für Chinchillas genauso wie auch Joghurtdrops gänzlich ungeeignet. Sie setzen sich ausschließlich aus für Chinchillas ungesunden Komponenten (Eiweiß/Protein, Zucker, Fett) zusammen, die zu einer schnellen Gewichtszunahme beitragen. Es ist jedoch ungesund schnell zuzulegen, weil dadurch nur Fett eingelagert wird und dies den Körper strapaziert. Im schlimmsten Fall kommt es zur Organverfettung. Des Weiteren ist die Verdauung von reinen Pflanzenfressern wie Chinchillas nicht daran angepasst, Laktose (Milchzucker) zu spalten. Aufgrund der falschen, unartgerechten Ernährung kann die Darmflora gestört werden, es können sich Parasiten und andere Krankheitserreger ausbreiten und den Verdauungsapparat befallen.

Um Aussagen treffen zu können, ob Milchpellets aus gesundheitlicher Sicht an Babys gegeben werden dürfen, fehlt mir so manches Wissen u.a. die genaue Zusammensetzung sowohl der Muttermilch als auch der Milchpellets. Gegebenenfalls reicht man sie nur bei wirklichem Bedarf z.B. ab einem dreier Wurf. Für erwachsene Chinchillas und Senioren sind Milchpellets jedoch definitiv ungeeignet!

Zur Unterstützung der Milchbildung können stattdessen gesunde Kräuter verabreicht werden, zur Gewichtsnahme ist es ratsam verschiedenes Rau- und Grünfutter ad libitum einzuführen sowie eine auf das Tier angepasste Kraftfuttermenge in verschiedenen Variationen.

Der Tipp, man könne Milchpellets gar zur unbegrenzten Aufnahme anbieten, ist meiner Meinung nach aufgrund der oberen Ausführungen unverantwortlich und gefährlich!