Beschäftigungsideen mit Futter

Wolkenspiel (Idee von Lea)

Benötigtes Zubehör: kleine Zweige, Seil aus Naturmaterial, beliebte Kräuter, Knabbereien und Leckerchen.

Das Wolkenspiel wird im Käfig aufgehängt und zwar so, dass die Chins nicht sofort und allzu leicht an alle Teile dran kommen.

Futterbälle aus Peddigrohr (Idee von Lea)

Mit wenig Aufwand kann man Futterbälle/Schredderware für die Chins aus Peddigrohr machen. Peddigrohr (z.B. 3mm) bekommt man im Bastelladen. Diesen weicht man in warmen Wasser mind. 15 Minuten ein, dann ist er gut biegsam und bricht nicht. Dann wickelt man die "Schnüre" irgendwie zusammen, dass man am Ende kleine Bälle hat. Auf Schönheit kommt's hier nicht an.
Nachher wenn sie getrocknet sind, kann man die Bälle befüllen mit Kräutern, Gräsern, Heu und Leckerchen.

Futter-Steck-Baum

 

Wundertüte (Idee von Jule)

Man braucht für die Wundertüte : Teefilter + Paket-Kordel + Füllmaterial z.B. Kräuter o. Blüten + ein Leckerlie wie z.B. eine Mandel

Man befülle die Teefilter mit Kräutern oder Blüten + einem Leckerlie, damit sich die Anstrengung lohnt.
Klappt die Lasche um, macht mit einer Schere ein Loch rein, zieht die Kordel durch & hängt die Wundertüte auf.

Glücksrad (Idee von Jule)

Man nehme:

  • Leckereien wie Nüsse, Trockenobst, Trockengemüse etc.
  • Knabbereien wie Ästchen, Großkräuter, Löwenzahnwurzeln, Hirse oder Getreideähren, etc.
  • Bastuntersetzer aus dem Xenos für wenige Cent pro Stück (kann auch anders aussehen - gibt's bestimmt auch im Bastelladen)

Dann quetscht und schiebt man die Lecker- & Knabberreien in die Lücken der Untersetzer:

Knabberröhren (Idee von Jule)

Man braucht:

  • Leere Zewa oder Toilettenpapierrollen
  • Natur-Bast zum Basteln
  • Schwarzwaldheu oder anderes leckeres Heu mit Kräutern
  • Leckerchen z.B. Kürbiskerne, Maiskörner, Erbsenflocken, getrocknete Beeren etc.

Zuerst macht man in die Rollen ein paar Löcher & dann zieht man den Bast oder eine Kordel durch, dann stopft man Heu herein und schmeißt paar Leckerlies hinein und stopft es zu, dann zieht man durch die Löcher ein paar Halme von dem Heu & schwupps ist alles fertig:

Leinen-Spaß (Idee von Lea)

Im Auslauf oder aber im Gehege wird eine Schnur (z.B. aus Naturbast) mit Wäscheklammern und Leckereien bzw. Knabberzeugs aufgehängt und zwar so, dass die Chins sich etwas anstrengen müssen, um an das Futter zu gelangen:

"Aufgehängt" (Idee von Lea)

Spiel- und Schreddersachen werden einfach mit Heu und anderem Futter befüllt und mithilfe eines Naturseils im Käfig aufgehängt: