Pubertät und Flegelphase bei Chinchillas

Zeitpunkt

Die Flegelphase bzw. Pubertät zeichnet sich durch das Einsetzen der Geschlechtsreife aus. Der Zeitpunkt des Eintretens ist von Tier zu Tier unterschiedlich, im Groben rechnet man mit 4 Monaten beim Böckchen, bei Weibchen geschieht dies etwas später. Mit spätestens 2 Jahren sind Chinchillas ausgewachsen und in ihrem Wesen gefestigt.

 

Bedeutung, Merkmale & Hinweise

In der Flegelphase testet das Chinchilla seine Grenzen bei seinen Artgenossen aus, so dass es innerhalb der Gruppe zur Unruhe kommen kann. Ferner wird die Rangordnung neu festgelegt, die Heranwachsenden versuchen sich einen höheren Rang zu erkämpfen und ihre Positionierung innerhalb des Rudels neu zu finden. Der Charakter der jungen Erwachsenen festigt sich auch in dieser Zeit.

Wie heftig die Flegelphase ausfällt, ist sehr unterschiedlich. In manchen Gruppen bemerkt man so gut wie keine Verhaltensänderunn. Zwischen anderen Tieren kommt es zum Besteigen (= Dominanzverhalten), Pipiduschen, Gemeckere oder problematischerweise ebenfalls zu Jagdszenen, die unterbunden werden müssen, bevor Schlimmeres pasiert. Andere Gruppen zerbrechen in dieser Zeit leider auch dauerhaft - erfahrungsgemäß betrifft dies überdurchschnittlich oft reine Bockgruppen, aber auch besonders dominate Tiere und Gruppen, die charakterlich schlicht und ergreifend nicht zusammenpassen.

Aufgrund dieser Flegelalter-Problematik ist es gerade für Anfänger oder Halter, mit begrenzen Platzkapazitäten, ratsam ausgewachsene Tiere sowie bereits gefestigte Gruppen aufzunehmen.

Auch wenn es erst einmal verführerisch scheint, "knuffige" Halbbabys zu holen, da eine Zusammenführung mit Jungtieren - vor der Pubertät - oft einfacher ist. Oder gerade als Anfänger gleich mehrere Babys aufnehmen zu wollen und sich beim Züchter eine Wunsch(farb)gruppe zusammensetzen lzu assen, so kommen die Probleme mit den Tieren dann doch bloß etwas später. Ein seriöser Züchter wird die Halter entsprechend aufklären.