Bodenunterlage / Einstreu im Chinchillakäfig

Welcher Bodengrund ist für das Chinchillaheim geeignet und welcher nicht?

Allgemeines

8 möglichst objektiv aufgestellte Kriterien für einen guten Bodengrund im Chinchillakäfig:

  • Gesundheit (ungefährliche Fußbelastung; wenig Staubbildung und dadurch verursachte Belastung der Atemwege und Augen sowie Förderung einer Allergiebildung bei Tier und Halter; Vollverdaulichkeit; keine übermäßige Aufquellung im Magen nach dem Verzehr) = 2 Sterne
  • Hygiene, Aufwand (hohe Saugfähigkeit, so keine Notwendigkeit von (zusätzlichen) Pipischalen = 0,5 Sterne
  • Optik und Naturnähe (naturnahe Einrichtung, naturnaher Untergrund und dadurch natürliche Fußbelastung) = 0,5 Sterne
  • einfache Handhabung (wenig Müll; wenig Zeitaufwand beim Saubermachen) = 1 Stern
  • Kompostierbarkeit , Umweltfreundlichkeit: = 0,5 Sterne
  • geringe Kosten = 0,5 Sterne
  • Stressabbau und Beschäftigung durch Graben, Buddeln, In-der-Einstreu-Wühlen = 0,5 Sterne
  • geringer Geräuschpegel = 0,5 Sterne

Insgesamt kann eine Bodenunterlage demnach 6 Qualität-Sterne erreichen.

 

konkrete Unterlagen im Test

Hobelspäne: ******* (4 von 6 Sternen)

 

Hanfeinstreu: ***** (3,5 von 6 Sternen)

Maiseinstreu: ***** (3,5 von 6 Sternen)

Leinenstroh: ***** (3,5 von 6 Sternen)

ungedüngte Erde, Kleintier-Torf: ***** (3,5 von 6 Sternen)

Rindenstreu/ Rindenmulch: **** (3,5 von 6 Sternen)

keine Einstreu: **** (3,5 von 6 Sternen)

 

Hanfdecke, Fleecedecke: **** (3 von 6 Sternen)

 

Quarzsand: *** (2,5 von 6 Sternen)

Heu, Stroh: ** (2,5 von 6 Sternen)

 

Pellets (Holzpellets, Hanfpellets, Strohpellets u.a.): ** (2 von 6 Sternen)

 

Aus unserem Forum: Umfrage zur Bodenunterlage im Käfig/ Gehege/ Zimmer

 

Anm.: giftige Einstreu wie z.B. handelsübliche Katzenstreu wurden aus dem Test ausgeschlossen.