Blütenpollen (Blütenstaub) für Chinchillas

Was sind Blütenpollen?

Hier wird der Begriff sehr gut und bildhaft erklärt:

Blütenpollen sind die männlichen Keimzellen der blühenden Pflanzen. In ihnen steckt die geballte Lebenskraft zum Wachstum der Pflanzen. Beim Sammeln des Pollens von den Blüten bestäuben die Bienen gleichzeitig die Pflanzen und tragen dadurch zu ihrer Erhaltung und Vermehrung bei. So erfüllen die Bienen überall auf der Welt einen wichtigen ökologischen Beitrag. Den gesammelten Pollen befeuchten die Bienen mit Nektar und formen aus ihm kleine Kugeln, die sie in Körbchen (sie werden auch als Pollenhöschen bezeichnet) an den Hinterbeinen in den Bienenstock transportieren. Der Pollen wird in den Waben gelagert und von den Bienen zur Konservierung mit Honig verschlossen.

Das «Bienenbrot» kann auf diese Weise ohne Nährstoffverlust über Monate hinweg aufbewahrt werden. Der Pollen sichert den Bienen die Versorgung mit hochwertigen Eiweißen und Mineralstoffen. Ist die Versorgung mit Pollen für die Bienen schlecht, so ist die Vermehrung und Erneuerung des Volks gefährdet. Einen geringen Teil des gesammelten Pollens, ca. 10 bis höchstens 30 Prozent, können die Imker den Bienen jedoch für die Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel für uns Menschen wegnehmen. Ein leistungsstarkes Bienenvolk sammelt in einer blütenreichen Gegend jährlich 25 bis 30 kg Pollen. Für eine einzige Pollenladung muss eine Biene rund 80 Blüten besuchen. Für die Gewinnung eines einzigen Kilogramms Pollen muss eine Biene dementsprechend rund 50.000 bis 100.000 Mal ihre Höschen vollpacken. [...]

- Quelle und mehr unter http://www.honig-wernet.de/html/seiten/text;bluetenpollen;37,de.html

 

Wirkung & Inhaltsstoffe

Blütenpollen sind die reichste Quelle bezüglich Vielfalt und Konzentration an Vitaminen, Mineralien, Proteinen, Aminosäuren, Enzymen und Co-Enzymen.

„Blütenpollen sind das einzige Nahrungsmittel, welches alle wesentlichen Bestandteile enthält, die für eine vollkommene Gesundheit notwendig sind. Diese Tatsache kann kaum bestritten werden, nachdem sie in sovielen Laboren überall auf der Welt bewiesen wurde.“
- Frau Dr Betty Lee Morales, ehemalige Vorsitzende der Amerikanischen „Cancer Control Society“

Ihre Wirkung ist durch Studien nachgewiesen. Übersicht der Blütenpollen-Wirkung:

  • Verringerung der Entwicklung von Krebs- und Tumorzellen
  • Verringerung des negativen Cholesterinniveaus im Blutkreislauf
  • Oxydationswirkung
  • natürliches Antibiotikum, Antihistamin
  • Aufrechterhaltung des Immunsystems
  • Behebung von Nährstoffmängeln
  • Besserung der physischen und mentalen Leistungsfähigkeit
  • Bekämpfung von Asthma und Allergie-Symptomen
  • Behebung von Verdauungsproblemen
  • Verlangsamung des Alterungsprozesses

Doch Achtung: Blütenpollen sind ein unterstützendes, natürliches Nahrungsergänzungsmittel, und keine Medizin im klassischen Sinn - sie können keine Krankheiten heilen!

Fütterungsempfehlung

Päppelfutter für kranke oder abgemagerte Chinchillas: Soll ein Chin an Gewicht zulegen oder soll sein Immunsystem unterstützt werden, so können täglich oder mehrfach wöchentlich Blütenpollen zusätzlich zum gewohnten Futter verfüttert werden z.B. 1 TL pro Tier.

gesunde Leckerei: zwichendurch statt einer Nuss oder Rosine kann 1 TL Blütenpollen als Leckerchen gereicht werden. Man kann die Pollen auch verteilt auf seiner Handfläche anbieten, dann lecken die Süßen diese mit ihrer Zunge zT ab

Teil des Kraftfutters bei zahnkranken Chinchillas: Chins mit Zahnanomalien aber v.a. die vom retrogradem Zahnwachstum betroffen sind, sollten weicheres Kraftfutter bekommen um den Druck auf die Zähne und Wurzeln zu vermindern. Blütenpollen eignen sich hierfür unter anderem besonders gut und unterstützen zusätzlich das Immunsystem.

 
Teil des Kraftffutters: Aber auch gesunde Chinchillas dürfen Blütenpollen bekommen, man kann sie gerne in kleinerer Menge unter die täglichen Saaten mischen.

Bezugsquellen