alles zum Thema Auslauf

Zweck, Sicherheit und Abenteuer

Zweck

Der tägliche Auslauf sollte vom Halter in seine Tagesplanung eingebunden werden. Er ist sehr wichtig, um die Neugierde und Bewegungslust des Chinchillas zu befriedigen. Er dient nicht nur dem seelischen Wohl, sondern auch dem körperlichen: Die Muskeln und Gelenke werden trainiert, die Verdauung wird in Schwung gebracht und gehalten. Außerdem ist der Auslauf eine schöne Gelegenheit, sich mit seinen Tieren zu beschäftigen und sie an sich zu gewöhnen.

Chinchillas sind äußerst liebevolle, zutrauliche Wesen, aber nur wenn sie zu nichts gezwungen werden, sondern von selber Kontakt zur Bezugsperson knüpfen dürfen und dies können sie am besten während des Freilaufs. Dann kommen die Tiere gerne freiwillig zum Menschen, da sie von Natur aus einfach viel zu neugierig und offen sind; sie laufen gerne über und auf dem Körper der Aufsichtsperson(en), schauen interessiert, was dieser tut, knabbern und putzen ihn etc. Schnell gewinnt das Chinchilla so spätestens jetzt jedes Menschenherz.

Sicherhheit

Das Auslaufzimmer muss chinchillasicher gemacht werden. Im Zimmer dürfen sich folgende Dinge n i c h t befinden:

  • giftige Pflanzen
  • offene, größere Wasserbehälter (Zimmerbrunnen, Aquarien, etc.)
  • andere Haustiere (außer andere herbivore Kleintiere, die an die Chins gewöhnt sind)
  • keine offenen Fenster, Türen
  • zugängliche Steckdosen und Kabel
  • Gegenstände, die nicht angeknabbert werden dürfen wie z.B. Bücher, wertvolle Möbel
  • keine Menschen, die nicht über den Auslauf im Bilde sind
  • keine anderen Haustiere - außer höchstens Meerschweinchen oder andere Pflanzenfresser, die an die Chins gewöhnt sind

Abenteuer

Das Auslaufzimmer kann wunderbar zu einem kleinen Spielplatz umfunktioniert werden. Dies geschieht z.B. mit Hilfe folgender Gegenstände:

  • Nager-Häuschen, -Burgen
  • Äste, große Zweige, Baumstämme
  • Brücken, Platten und Tunnel aus Holz, Weide, Korke, Pappe, Ziegel
  • mit Löchern versehende Pappkartons (ohne Tesafilm oder Takkerklammern)
  • Labyrinth-Konstruktionen
  • Stühle, Hocker
  • kleinere Schränkchen, Tischchen
  • Decken zum Draufhüpfen, Verstecken (man kann z.B. auch einen Stuhl mit einer Decke verdecken)
  • große Schüssel mit Chinchillasand oder einem anderen Badesandgranulat wie Heilerde
  • Transportboxen oder Kisten gefüllt mit Heu, Stroh, Blättern
  • große Steine, Ziegel
  • Kletter-, Spiel- und Nagebäume
  • Tunnel und Röhren aus Pappe, Ton, Rinde, Kork
  • verstecktes, aufgehängtes u.Ä. Futter
  • Körbe & Geflochtenes
  • Kratzbäume für Katzen unter Aufsicht oder wenn der Plüschstoff nicht angenagt wird

http://www.chinchillaschutzforum.com/t1973-auslauf-fur-chinchillas-zweck-sicherheit-und-abenteuer#top

Chinchilla beim XL-Sand-Baden während des Auslaufs